Heizen mit Luft- und Erdwärme – regenerative Energien bestmöglich nutzen

Wärmepumpen nutzen die regenerative Energie aus dem Erdreich, dem Grundwasser oder der Luft. In jedem Fall reduzieren sie den Verbrauch fossiler Brennstoffe, sparen wertvolle Ressourcen und verringern klimaschädliche CO2-Emissionen.

Und es gibt Wärmepumpen, die noch einen zusätzlichen Vorteil bieten: „active cooling“- und „natural cooling“- Funktionen. Neben der klassischen Anwendung als Wärmeerzeuger an kalten Tagen sorgen sie dann im Sommer für ein angenehmes Raumklima und holen erfrischende Kühle ins Haus.

Wir bieten für jeden Bedarf die richtige Wärmepumpe. Bereits bei der Planung lassen sich die baulichen und geologischen Gegebenheiten sowie die persönlichen und individuellen Vorstellungen für den Wärmebedarf berücksichtigen. Wärmepumpen werden im Neubau und bei der Modernisierung eingesetzt, lassen sich mit Solaranlagen und gemeinsam mit einer vorhandenen Öl- oder Gas-Heizung in einem multivalenten System betreiben.

Wir zeigen Ihnen gerne die Möglichkeiten.

Für Wärmepumpen im Gebäudebestand gibt es derzeit (Stand 01.01.2018) attraktive Zuschüsse vom
Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Wir helfen Ihnen selbstverständlich beim Ausfüllen der Formulare.

 

Aktuelles

22.01.2018

Ab dem 1. Januar 2018 ist die Förderung für Heizungen mit erneuerbaren Energien immer vor Umsetzung der Maßnahme bzw. Vertragsschluss mit dem Installateur beim BAFA zu beantragen.

_________________

08.03.2017

Seit 01.01.2017 werden Pellet-/ und Scheitholzkombikessel als zwei getrennte Kesselanlagen gefördert - d.h. bis zu 5.500 €.

_________________

02.01.2017

Neue Förderung vom BAFA ab 1. August 2016: 30 % Zuschuss bei Heizungsoptimierung

viessmannwolf-logo